Jedes 5. Mal bekommen
Sie 20% Rabatt

happydog
Jedes 5. Mal bekommen
Sie 20% Rabatt

Über Mich

Ich heisse Anita Komlody und stamme aus Ungarn.

Bin glückliche Mutter einer Grossfamilie mit 3 Kinder, 2 Hunde, Meerschweine und viele Fischen.

Seit 1998 bin ich als diplomierte Hundecoiffeuse tätig. Nach 7 Jahren Selbstständigkeit in Ungarn habe mein Geschäft aufgrund der Familiennachwuchs aufgeben müssen.

Seit 2009 leben wir in der Schweiz.
Da unsere Kinder nun grösser sind, kann ich mein Tramberuf wieder voll ausleben.

So habe ich im 2019 den Hundesalon Roxy eröffnen dürfen. Meine Tierliebe ist mir in die Wiege gelegt worden und deshalb begleiten mich Hunde bereits über 30 Jahren.

Eine liebevolle Behandlung oder Betreuung Ihre Vierbeiner liegt mir sehr am Herzen. Meine oberste Priorität liegt neben fachgerechter Behandlung, Sauberkeit und Hygiene auf einen vertrauensvollen Umgang mit Ihrem Tier.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen!

Weiterbildungen :

2019 – West Highland White Terrier Seminar und Workshop
2019 – “Asian Styles Seminar” by Beatrix Megyesi /Dogstylist/
2019 – Kurs zur Zahnreinigung am Hund mit Emmi-Pet Ultraschallzahnbürste, Seminar + Praxisteil

Anita Komlódy

Leistungen

Unabhängig von der Rasse des Haares sollten alle Hunde regelmässig gebürstet und entsprechen ihrer  Haarstruktur auch gekämmt werden. Durch das regelmässige Bürsten wird die Haut des Hundes besser durchblutet und das lose Fell kann leichter entfernt werden. Das alte Fell muss rausgekämmt werden , damit das neue nachwachsen kann.

Verschiedene Hunde haben verschiedene Frisuren. Wir kürzen die Haare dem Rassestandard entsprechend oder ganz nach Ihren Wünschen. Nur die Spitze schneiden oder möchten Sie eine praktische Kurzfhaarfrisur? Kein Problem! Natürlich ist bei uns nichts unmöglich.

Die individuell für die verschiedenen Haut- und Felltypten ausgewählten Shampoos garantieren ein optimales Endergebnis und pflegen das Fell ihres Haustieres.

Es ist eine wichtige Pflegetechnik, um die Haut- und Haarqualität des Hundes gesund zu erhalten. Für weisshaarige Hunde ist es viel besser als Scheren. Es macht die Haare nicht zu gelblich und weich. Diese Prozedur ist für den Hund schmerzfrei, da ausschliesslich bereits abgestorbene Haare entfernt werden. Danach kommt eine kurze Ruhezeit und das Wachstum der neue Haare beginnt. Das erste Trimmen wird ab dem Alter von 3 Monate empfohlen und von dieser Technik ist das Waschen des Hundes nicht erlaubt.

Die gesunden Ohren sind kühl und geruchslos, wir kontrollieren Sie bei jedem Besuch. Die Ohren werden leicht schmutzig, und wir reinigen Sie mit einem speziellen Ohrenpflegemittel.

Es ist wichtig, denn einige Hunde haben durch zu viele Haare im Gehörgang Probleme mit den Ohren.

Die Pfotenpflege ist sehr wichtig, man sollte im Welpenalter damit beginnen. Die kleinen Hunde würden sich dazu gewöhnen, und im jungen Alter gäbe es später weniger Widerstand gegen die nervige Pfotenpflege. Sie brauchen besonderen Schutz vor allem im Winter. Wenn sie wund und rissig werden, bereitet den Hunden das Streusalz grosse Schmerzen. Es gibt im Fachhandel spezielle Schutzsprays und Salben für die Pfotenpflege. Man sollte auch an nasskalten Tagen die Pfoten vor dem Spaziergang gut eincremen und danach mit.

Man soll die Kralle des Hundes abschneiden lassen, wenn sie schon bis zum Boden reicht, wenn der Hund steht, und es das Gewicht hält. Die normalen, richtigen getragenen Krallen erreichen niemals den Boden mit ihrer gesamten Oberfläche. Wenn unser Hund die Kralle nicht richtig abnutzt, können sie zu lang werden, schmerzhafte Verletzungen verursachen und später zu Gelenkproblemen führen.

Die Hunde können beim warmen Wetter nicht schwitzen, um ihre Körpertemperatur auszugleichen, sie hecheln. Die Haare sind im Herbst und das Frühling stärker. Im Herbst wird das Unterkleid des Fells verdichtet, um die Hunde wärmer zu halten. Das Deckhaar wird auch reduziert. Im Frühling muss das dicke Winter-Fell weichen, weil sie im Sommer auch nicht schwitzen können. Dabei verlieren sie ein grosses Teil.

bürsten

Bürsten/ Kämmen

Unabhängig von der Rasse des Haares sollten alle Hunde regelmässig gebürstet und entsprechend ihrer Haarstruktur auch gekämmt werden. Durch das regelmässige Bürsten wird die Haut des Hundes besser durchblutet und das lose Fell kann leichter entfernt werden. Das alte Fell muss rausgekämmt werden , damit das neue nachwachsen kann.

scheren

Scheren / Schneiden

Verschiedene Hunde haben verschiedene Frisuren. Wir kürzen die Haare dem Rassestandard entsprechend oder ganz nach Ihren Wünschen. Nur die Spitze schneiden oder möchten Sie eine praktische Kurzfhaarfrisur? Kein Problem! Natürlich ist bei uns nichts unmöglich.

waschen

Waschen

Die individuell für die verschiedenen Haut- und Felltypten ausgewählten Shampoos garantieren ein optimales Endergebnis und pflegen das Fell ihres Haustieres.

trimmen von hand

Trimmen von Hand

Es ist eine wichtige Pflegetechnik, um die Haut- und Haarqualität des Hundes gesund zu erhalten. Für weisshaarige Hunde ist es viel besser als Scheren. Es macht die Haare nicht zu gelblich und weich. Diese Prozedur ist für den Hund schmerzfrei, da ausschliesslich bereits abgestorbene Haare entfernt werden. Danach kommt eine kurze Ruhezeit und das Wachstum der neue Haare beginnt. Das erste Trimmen wird ab dem Alter von 3 Monate empfohlen und von dieser Technik ist das Waschen des Hundes nicht erlaubt.

ohrenpflege

Ohren Pflege

Die gesunden Ohren sind kühl und geruchslos, wir kontrollieren Sie bei jedem Besuch. Die Ohren werden leicht schmutzig, und wir reinigen Sie mit einem speziellen Ohrenpflegemittel. Es ist wichtig, denn einige Hunde haben durch zu viele Haare im Gehörgang Probleme mit den Ohren.

Pfoten pflegen

Die Pfotenpflege ist sehr wichtig, man sollte im Welpenalter damit beginnen. Die kleinen Hunde würden sich dazu gewöhnen, und im jungen Alter gäbe es später weniger Widerstand gegen die nervige Pfotenpflege. Sie brauchen besonderen Schutz vor allem im Winter. Wenn sie wund und rissig werden, bereitet den Hunden das Streusalz grosse Schmerzen. Es gibt im Fachhandel spezielle Schutzsprays und Salben für die Pfotenpflege. Man sollte auch an nasskalten Tagen die Pfoten vor dem Spaziergang gut eincremen und danach mit.

krallen

Krallen

Man soll die Kralle des Hundes abschneiden lassen, wenn sie schon bis zum Boden reicht, wenn der Hund steht, und es das Gewicht hält. Die normalen, richtigen getragenen Krallen erreichen niemals den Boden mit ihrer gesamten Oberfläche. Wenn unser Hund die Kralle nicht richtig abnutzt, können sie zu lang werden, schmerzhafte Verletzungen verursachen und später zu Gelenkproblemen führen.

unterwolle

Unterwolle entfernen

Die Hunde können beim warmen Wetter nicht schwitzen, um ihre Körpertemperatur auszugleichen, sie hecheln. Die Haare sind im Herbst und das Frühling stärker. Im Herbst wird das Unterkleid des Fells verdichtet, um die Hunde wärmer zu halten. Das Deckhaar wird auch reduziert. Im Frühling muss das dicke Winter-Fell weichen, weil sie im Sommer auch nicht schwitzen können. Dabei verlieren sie ein grosses Teil.

Kontakt

adresse

Adresse

Rüti 8630
Dorfstrasse 48

telefonnummer

Telefonnummer

076/738-83-22

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten

Montag
13.30 - 17.30
Dienstag
9.00 - 12.00
14.00 - 17.00
Mittwoch
9.00 - 12.00
14.00 - 17.00
Freitag
9.00 - 12.00
14.00 - 17.30
Samstag
9.00 - 14.00

Online Terminvereinbarung

© 2018 Alle Rechte vorbehalten!